Komponenten und Wirkungsweise einer Satellitenanlage:
 
Satellitenschüssel oder Parabolantenne 
 

Eine Parabolantenne für den Fensehempfang wird auch als Satellitenschüssel bezeichnet. Sie empfängt Signale eines geostationären Satelliten. Die Parabolantenne schickt die gebündelten Signale auf den Empfangskopf mit integriertem Frequenzumsetzer und ZF-Verstärker, LNB genannt (LNB = Low Noise Block Converter). Ein Koaxialkabel leitet das Empfangssignal an einen Receiver oder eine Verteileranlage weiter. 

LNB 

Unterscheidung des LNB Nach Anzahl der Ausgänge

- Single oder Einzel-LNB: mit einem Ausgang, zum direkten Anschluss an den Receiver.
-
 

Twin oder Doppel-LNB: mit zwei unabhängigen Ausgängen zum Anschluss von zwei Receivern. Die Umschaltvorrichtung (Multischalter) ist dabei integriert.

-
 

Quad- oder Quattro-Switch-LNB: mit 4 unabhängigen Anschlüssen zum unabhängigen Gebrauch von 4 Receivern. Die Umschaltvorrichtung ist dabei integriert.

-
 
 
 

Quattro-LNB mit 4 verschiedenen Anschlüssen: Bei dieser Variante ohne eingebauten Multischalter werden vertikal und horizontal polarisierte Signale jeweils getrennt für Lowband und Highband herausgeführt. Über einen nachgeschalteten Multischalter kann dann eine Verteilung an fast beliebig viele Satellitenreceivern stattfinden.

-
 

Octo-LNB: mit integriertem Multischalter für den direkten Anschluss an bis zu 8 Satellitenreceivern.

-
 
 
 

DUO-LNB oder Monoblock-LNB: 2 Satelliten werden gleichzeitig mit einer Parabolantenne angepeilt. Die LNBs sind so eingestellt, dass gleichzeitig 2 Satelliten (Astra 19,2° Ost sowie Hotbird 13° Ost oder Astra 23,5° Ost) empfangen werden. Die Satellitenpositionen werden über eine spezielle Steuerungstechnik DiSEqC genannt umgesetzt.


Satellitenempfänger (Receiver)
 

Ein Satellitenreceiver ist ein Gerät aus der Unterhaltungselektronik, mit dem Fernseh- und Radioprogramme von Parabolantennen empfangen werden. Verglichen mit dem Empfang über terrestrische Antennen werden heute alle Satellitensignale digital gesendet, somit sind im Vergleich wesentlich mehr Programme in wesentlich besserer Qualität zu empfangen. Der Empfang dieser Satellitenprogramme ist in der Regel günstiger als der Empfang über Kabelfernsehen, da für die Übertragung keine weiteren Gebühren mehr anfallen.